Lufthansa myOffer – Wie Sie per Gebot ein Upgrade in die Lufthansa Business Class erhalten

Sebastian Allan

Lufthansa Upgrade mit myOfferIn einem dynamischen Marktumfeld wird auch Lufthansa flexibler und vermarktet ihre Produkte mit neuen Optionen. So können Kunden zum Beispiel mit Lufthansa Surprise Flüge für eine Wochenendreise günstiger buchen, wenn Sie sich von der Auswahl des Urlaubsziels überraschen lassen. Mit dem Angebot Lufthansa myOffer können Kunden auf ein Upgrade in die Business Klasse sowie in die Premium Economy Klasse bieten. Auf ein Business Class Ticket können Sie ab 70 EUR bieten.

 

Welche Lufthansa Flüge kann ich upgraden?

myOffer ist für alle Lufthansa Kunden interessant, die bereits einen Flug gebucht haben und Interesse haben diesen statt wie gebucht in Economy Klasse, in Business Class oder in Premium Economy Class zu fliegen.

Lufthansa myOffer ist für alle Lufthansa Flüge möglich:

  • auf innerdeutschen Flügen können Sie ein Gebot für den Flug in der Business Class abgeben (Upgrade von Economy Class in die Business Class)
  • auf Europa Flügen/ Mittelstrecke können Sie ein Gebot für den Flug in der Business Class abgeben (Upgrade von Economy Class in die Business Class)
  • auf Langstreckenflügen können Sie ein Gebot für den Flug in der Premium Economy Class abgeben (Upgrade von Economy Class in die Premium Economy Class)
  • auf Langstreckenflügen können Sie ein Gebot für den Flug in der Business Class abgeben (Upgrade von Premium Economy Class in die Business Class)
  • auf Langstreckenflügen können Sie ein Gebot für den Flug in der Business Class abgeben (Upgrade von Economy Class in die Business Class)

 

 

Welche Vorteile hat das Lufthansa Upgrade?

Mit dem Upgrade in die Business Class erhalten Sie folgende Vorzüge:

  • Lounge-Zugang zu Lufthansa Lounges
  • Check-in oder Gepäckaufgabe am Business Class Priority Check-in Schalter
  • Die kostenlose Mitnahme von 2 Handgepäckstücken
  • Die Nutzung der Priority Lanes an den Sicherheitskontrollen, sofern am jeweiligen Flughafen vorhanden
  • Das Priority Boarding beim Einsteigen über eine Fluggastbrücke
  • Höhere oder gleichwertige Meilengutschrift
  • Eine vollwertige Mahlzeit, die auf hochwertigem Porzellan serviert wird
  • Einen sehr komfortablen Sitz, der sich in ein fast zwei Meter langes Bett mit waagerechter Liegefläche verwandeln lässt (bei Lufthansa Langstreckenflügen)

Damit ist das myOffer Upgrade gerade für Kurzstreckenflüge mit Lufthansa für Kunden interessant, die keinen Frequent Traveller, Senator oder HON Status beim Vielfliegerprogramm Miles & More haben. Da einige der Vorzüge auch über den Status möglich sind.

 

 

Wie biete ich mit myOffer für ein Upgrade bei Lufthansa?

Voraussetzung für ein Upgrade mittels myOffer – also das Upgrade gegen Gebot ist eine bestehende Flugbuchung bei Lufthansa. myOffer Gebote sind für Flüge innerhalb Deutschlands in Europa und für weltweite Lufthansa Flüge möglich. Falls Sie noch keinen Lufthansa Flug gebucht haben, nutzen Sie die regelmäßig vorhandenen 20 EUR Gutscheine für eine Ermäßigung bei Lufthansa.

Das myOffer Angebot für ein Upgrade können Sie bei Lufthansa.com unter Meine Buchungen abgeben.

Zur Klarstellung: Lufthansa unterscheidet zwischen zwei verschiedenen Upgrademöglichkeiten. Zum einen wird Ihnen unter Meine Buchungen ein Upgrade zu einem fixen Preis angeboten. Dieses Upgrade Angebot erscheint häufig für innerdeutsche und Europaflüge und kostet typischerweise 79 EUR pro Flugstrecke in Deutschland bzw. 99 EUR pro Flugstrecke in Europa. Update (Februar 2018): Die Preise für das Upgrade zum Fixpreis wurden von Lufthansa offenbar angehoben: Statt 79 EUR bzw. 99 EUR, verlangt Lufthansa jetzt zwischen 90 und 160 EUR je nach Strecke und Flugdauer. Ein Upgrade auf innerdeutschen Strecken kostet demnach 90 EUR, auf Strecken zwischen Deutschland und Europa liegt der Preis für ein Upgrade in die Business Class zwischen 110 EUR und 160 EUR und ist abhängig von der Strecke und Flugdauer.

Letztendlich ist dies auch ein Upgrade, meist aber teurer und in einer Hinsicht nicht vollständig, da hier trotz Upgrade nur die Vielfliegermeilen der ursprünglichen Flugbuchung vergeben werden. Allerdings ist nicht nur der Preis fix. Sofern Ihnen dieses Upgrade angeboten wird und Sie annehmen, haben Sie auch den Platz in der Business Class sicher. Anders verhält es sich bei myOffer: Hier hängt es von der Höhe des Gebotes ab und etwas Glück scheint auch dabei zu sein.
Meine Erfahrungen mit dem myOffer Angebot sind durchweg positiv: Auf Europastrecken zum Beispiel nach Sofia, Prag und Oslo wurde das Business Class Upgrade auf Basis des Mindestgebots und einem günstigen Economy light Ticket bisher immer angenommen. Allerdings waren dies auch Flüge zu eher verkehrsarmen Zeiten.

 

Für ein myOffer Upgrade können Sie hier bieten. Die vorgegebenen Mindestgebote liegen unterhalb der gerade beschriebenen Preise und starten bei 45 EUR 70 EUR.
Eine Flugstrecke in Deutschland können Sie bei Lufthansa so bereits ab 45 EUR  70 EUR in die Business Class upgraden. Das Upgrade für einen Europaflug / Mittelstrecke ist schon ab 60 EUR  80 EUR erhältlich.

Update (Februar 2018): Auch die Preise für das Upgrade gegen Gebot wurden von Lufthansa erhöht. Statt 45 EUR sind nun mindesttens 70 EUR fällig, für Europastrecken sind es mindesten 80 EUR statt zuvor 60 EUR.

Der entscheidende Unterschied ist, dass Sie bei myOffer für ein Upgrade bieten müssen. Der Erfolg hängt also von der Buchungssituation des entsprechenden Fluges ab, aber auch von der Höhe Ihres Gebots auf den Platz in der Business Class im Vergleich mit anderen Geboten.

Unter myOffer können Sie bis zu 72 Stunden vor dem planmäßigen Abflug Angebote für ein Upgrade abgeben, diese aber auch ändern und wieder stornieren.

Lufthansa informiert Sie spätestens 36 bis 24 Stunden vor planmäßigem Abflug per E-Mail, ob Sie das Upgrade erhalten.

Wurde Ihr Angebot angenommen, wird Ihre Kreditkarte mit dem von Ihnen genannten Gebot belastet. Sie erhalten neue elektronische Tickets sowie beim Check-in Bordkarten für die Premium Economy Class bzw. Business Class. Sollte der Flug aufgrund von Unregelmäßigkeiten ausfallen, gilt Ihr Upgrade für den nächstmöglichen Flug.

Wurde Ihr Angebot nicht angenommen, informiert Sie Lufthansa ebenfalls per E-Mail. Sie fliegen dann wie ursprünglich vorgesehen in der Economy Class bzw. Premium Economy Class und es entstehen Ihnen keinerlei zusätzliche Kosten.

Weitere Erklärungen zu myOffer erhalten Sie hier im umfangreichen FAQ bei Lufthansa.

 

 

Kurz zusammengefasst, unterscheidet Lufthansa zwischen einem Upgrade in die Business Class zum Festpreis und myOffer – also dem Upgrade gegen Gebot. Im Februar 2018 hat Lufthansa beide Upgrademöglichkeiten verteuert. Ausgangspunkt für beide Upgrademöglichkeiten ist eine bestehende Buchung unter Meine Buchungen.

 

Die Lufthansa Upgrades mit myOffers werden von Plusgrade abgewickelt. Diese Plattform nutzen auch andere Fluggesellschaften neben Lufthansa auch Austrian Airlines, Etihad Airways und Singapore Airlines.

 

20000 Meilen zum Start Jetzt bei der Miles & More Aktion bis 28. Feburar 2018 mitmachen

Benötigen Sie auch ein Hotel? Hier finden Sie ausgewählte Hotelangebote mit 50% Preisnachlass, und hier finden Sie aktuelle Hotel Rabatt Gutscheine.

Restaurant Tipps Beste Restaurants entdecken und gleich online reservieren

Reiseführer versandkostenfrei Große Auswahl an aktuellen Marco Polo, Dumont Reisen, Lonely Planet Reiseführern

4 Meinungen zu “Lufthansa myOffer – Wie Sie per Gebot ein Upgrade in die Lufthansa Business Class erhalten

  1. Schönen guten Tag!
    Ich finde die Möglichkeit, ein Upgrade zu ersteigern grundsätzlich eine gute Sache.
    Hier aber die entscheidenden Kritikpunkte:
    1. Man gibt seine Kreditkartendaten ab, ohne überhaupt zu wissen, ob eine Chance auf Erfolg besteht.
    2. Entgegen ihrer Beteuerungen auf der Webseite informieren sie weder darüber, dass das Gebot erfolgreich war, noch darüber, dass es dies eben nicht war.
    Eine gute Idee, die jedoch bei meinen bisherigen Versuchen mehr als unzureichend umgesetzt wurde. Leider eine schwache Leistung!

    • Bei meinen persönlichen Erfahrungen mit dem Lufthansa myoffer kam ca. 2 Nächte vor dem Flug – wie auch auf der Webseite von Lufthansa beschrieben – eine email, die in meinen 4 Fällen vom Erfolg des Upgrades berichtete. Das war bei Ihnen offenbar nicht so. Daher Danke für die Schilderung der Erfahrungen.
      Die Angabe der Kreditkartendaten schon bei Abgabe des Gebots wird wohl dem Prozess geschuldet sein. Lufthansa wird den verbindlichen Charakter des Gebots im Upgradefall auch sofort umsetzen wollen und nicht auf eine Reaktion des Kunden warten wollen. Nach einer verstrichenen Wartezeit, müsste dann der nächstbietende Kunde zum Zuge kommen. Und das könnte knapp werden, da die Systeme von Lufthansa wohl erst zu einem so späten Zeitpunktk die Gebote abarbeiten, wenn nicht mehr von einem regulären Verkauf des Sitzplatzes ausgegangen werden kann.
      Letztendlich stehen nur wirtschaftliche Interessen von Lufthansa hinter diesem Angebot, um an nicht verkauften Restplätzen noch zu verdienen und Upgrades nicht kostenlos, zum Beispiel bei Überbuchungen (Opup) abgeben zu müssen.

  2. Ich kann meinem Vorredner beipflichten. Ich habe keinerlei E-Mail bekommen, ob erfolgreich oder nicht. Am Gate selbst erfährt man dann, dass Flug überbucht ist und man Leute sucht, die upgraden, diese Preise waren extrem hoch. Ich finde es lächerlich, mein Gebot war nicht gerade niedrig und trotzdem würde man nicht einmal informiert, und obwohl man bereit war für ein Upgrade zu zahlen sucht man am Gate für viel Geld Passau, die freiwillig zurücktreten, Lufthansa ist für mich hier ein total überzogener Laden und die Business, selbst im A380 nicht im geringsten mit Emirates etc zu vergleichen

    • Sehe ich auch so, dass die Lufthansa Business Class eher im hinteren Mittelfeld im internationalen Vergleich rangiert. Leichte Verbesserungen gab es mit dem „Restaurant Service“ – angenehm ist das allerdings nur, wenn die Crew darin auch Routine hat, sonst wirkt es sehr verkrampft. Die Sitze der „Neuen Lufthansa Business Class“ waren mit dem 2-2-2 Konzept schon bei Einführung überholt. Da bieten andere Fluglinien deutlich mehr – die neu eingeführte Qatar Airways Qsuite ist eine ganz andere Dimension, modern und schick ist die Business Class bei KLM und selbst Saudia hat bessere Sitze.
      Wie schon oben berichtet, ging bei mir das Lufthansa Upgrade vier von viermal durch und wie angekündigt wurde ich auch darüber per email informiert. Laut Lufthansa Website kommt auch bei Ablehnung eine email, was offenbar nach den Berichten von oben nicht oder jedenfalls teilweise nicht geschieht.
      Das Upgrade nach Gebot wird für Lufthansa von einem Partner abgewickelt. Hier scheint die Abstimmung zwischen beiden Seiten nur eingeschränkt zu funktionieren. Regelmäßig wird auch berichtet, dass das Upgrade zunächst abgelehnt wurde, am Check-in Schalter dann aber wieder angeboten wurde. Oder es nach Ablehnung später sogar ein kostenfreies Upgrade (OpUp) bei Check-In bzw. beim Boarding gegeben hat. So ganz rund läuft es offensichtlich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.